DE: Kostenfreie Lieferung ab 50€ mit Hermes, sowie 2-4% Rabatt ab 100€

Landwirtschaft Viehzucht Ackerbau

In der Landwirtschaft werden die Effektiven Mikroorganismen (EM) in vier Bereichen angewendet.Landwirtschaft Viehzucht 

  1. Viehzucht - Pferde, Rinder, Schweine, Geflügel ...
  2. Ackerbau - Mais und Getreide, Gemüsepflanzen (Salate Kohl Sellerie Porree Petersilie Schnittlauch Kräuter Tomaten Paprika Zuchini Gurken)
  3. Reinigung - Citrus- und Lavendelreiniger; NaturAktiv als Zusatz zum Reinigungsmittel
  4. Kompostierung

Viehzucht:
Über das Futter, das Verdauungssystem, die Gülle und die Düngung wird der natürliche Nährstoff Kreislauf optimiert. Eine besondere Rolle spielt hierbei das Mikroklima des Bodens, das Wasser und die Silageproduktion. Die Erfahrungen zeigen, dass dabei die Qualitäten und Quantitäten biologisch verbessert werden und die Tierarzt- und Medikamentenkosten sinken. Die Gülle wird intensiv biologisch aufgearbeitet, so das sie wieder zum Gewinn wird. Die Geruchsbelästigung verringern sich in kurzer Zeit in Stallanlagen.Silierung Siliermittel Silageproduktion

In der Viehhaltung dienen die Milchsäurebakterien als

  • Siliermittel
  • Reiniger in Stallanlagen
  • Güllebeleber

Die Tiere sind ruhiger, brauchen weniger Medikamente und die Fliegenmenge sinkt. Im Silageprozess werden beim Häckseln die Mikroorganismen mit eingesprüht. Reduzierung der Mykotoxine, Verbesserung der Stabilität und Verdaulichkeit.

 

Anwendungsbereich

Menge / Verdünnung

Entspricht etwa/ Erläuterungen

Anwendungsweise

Grassilage 0,4 Liter/Tonne

Für Details fragen Sie bitte unsere Beratung nach.

Das Futter wird mit EM-Silan siliert.

Z.B. EM-Silan am Aufnehmer direkt auf das Siliergut sprühen.

Heusilage

Für Details fragen Sie bitte unsere Beratung nach.

Das Futter wird mit EM-Silan siliert.

z.B.: EM-Silan beim Pressen direkt auf das Siliergut sprühen.

Maissilage 0,8 Liter/Tonne

Für Details fragen Sie bitte unsere Beratung nach.

Das Futter wird mit EM-Silan siliert.

z.B.: EM-Silan beim Häckseln direkt auf das Siliergut sprühen

Tränkewasseraufbereitung

1 Beutel graue Pipes/m3 (1000 Liter) Tränkewasser

Oder
Grobfilterkerze mit grauen Pipes befüllen

Beutel in den Tränkewasser-Vorratsbehälter hängen

Der Aussprühen Ställe

20 %ige NaturAktiv-Lösung alle 2-3 Wochen

2 Liter NaturAktiv + 10 Liter Wasser

Ställe mit geeignetem Sprüh-- bzw. Vernebelungsgerät aussprühen

3 %ige NaturAktiv-Lösung täglich bzw. nach Bedarf

300 ml NaturAktiv + 10 Liter Wasser

Güllezusatz

1 Liter NaturAktiv/m3 Gülle

 

Gabe direkt in den Güllebehälter oder in die Güllekeller

 

Ackerbau:Modell Baumstamm Humusschicht 15 bis 20 cm
Die aktivierte Lösung dient als Bodenhilfsstoff zur:

  • Verbesserung Mikroklima
  • Aufbrechen von Blockaden
  • Steigerung von Erträgen.

Die Gesundung von Böden und Pflanzen vermindern Pilz- und Bakterienerkrankungen und löst Bodenblockaden.

Im Ackerbau brauchen sie nach drei Jahren nur noch ca. 30% der Anfangsaufwendungen. Ein Teil der Produkte können sie selbst herstellen. Konkrete Zahlen möchten wir ihnen an Beispielen vorrechnen. In unserem Video “Neuland” können sie die Vermehrung und die Anwendungen sehen.
Kompost  schwarze Erde mit Mikroorganismen

Zur Rekultivierung des Bodens wird Bokashi (allerlei organische Masse) hergestellt und eingebracht. Bokashi ist ein biologischer Dünger, der 1 : 1 : 1 aus

  • Getreideschrott oder Hühnerkot
  • Spelzen, Strohmehl oder Laub
  • Grün- und Küchenabfällen

hergestellt und als Bokashi-Kompost vermarktet wird.

 

Anwendungsbereich

Menge/ Verdünnung

Entspricht etwa/ Erläuterungen

Anwendungsweise

fermentierter Kompost

1 Liter NaturAktiv + 1 Liter Melasse, 1 m³ organisches Material, fermentieren lassen 6 Wochen

3-5 t Fermentierter Kompost/ha

Mindestens 14 Tage vor der Aussaat ausbringen und oberflächlich einarbeiten

Bodenverbesserung

60-200 Liter
NaturAktiv /ha, verteilt auf
2-3 Spritzungen
jährlich

NaturAktiv hergestellt
aus 3-5 Litern
EM-Urlösung und 3-5
Litern Melasse/ha/Jahr

Verdünnt mit mindestens der gleichen Menge Wasser ausspritzen

10-50 kg EM- Keramik-Pulver / ha
oder mit eigenem Bokashi
1-3 kg/ha

Anwendung jährlich oder alle paar Jahre

In Wasser gelöst mit Rührwerk-Sprühgerät oder trocken (ggf. mit Sand vermischt) mit Düngerstreuer ausbringen

Bewässerung

1 Liter NaturAktiv/1000 Liter Wasser

Wassermenge je nach Bedarf

Auf Verschleimung der Leitungen achten

 

Weizen

Einmalig 100 Liter NaturAktiv / ha