DE: Kostenfreie Lieferung ab 50€ mit Hermes, sowie 2-4% Rabatt ab 100€

Technologien zur Förderung der Kreisläufe

Förderung der Kreisläufe
Einfache Alternativen

Hier möchte ich interessante Technologien vorstellen, die in jahrelanger Entwicklung zur Bodenverbesserung, zur besseren Nährstoffversorgung, zur dynamischen Zellstimulation und zur Stärkung des Verdauungsfeuers (Magen und Darmflora) beitragen. Besonders liegt mir am Herzen, dass damit die persönlichen Kreisläufe in Haushalt und Garten, sowie im Biotop Mensch mikrobiologiefreundlich stimuliert und so wenig wie möglich unterdrückt werden.

Auch wenn im Shop viele Produkte angeboten werden, so sind manchmal für den Einzelnen einfache Hausrezepte besser umsetzbar, weil er sie schon kennt, jedoch vergessen hat.

  1. Im Bio Hühnerei steckt ein ganzes Leben. Je nach Geschmack vom Bio Hühnerei nur das Eigelb mit Traubenzucker oder Rotwein pürieren oder wer es mag, auch ungetrennt mit dem Eiweiß in Smoothies. Für den Rotwein kann man auch Traubensaft nehmen. Es kann Honig hinzugegeben werden. Viele Vitamine, Aminosäuren und Mineralien sind enthalten. Sie dienen als Fitmacher bei Kraftlosigkeit, fördern gute Haut und Haare, die Blutbildung und unterstützen den Knochenstoffwechsel.
  2. Zwiebelsaft selbst zubereiten mit Kandis Zucker, normalem Traubenzucker und/oder Honig. Es gibt viele Rezepte im Internet. Sogenannte Alliine wirken wie ein natürliches Antibiotikum bei Husten, Erkältung, Grippe, Halsschmerzen, Mandelentzündung und Insektenstichen. Fragen Sie ältere Leute oder Heilpraktiker.
  3. Bio Sauerkraut und Rote Beete gemischt oder einzeln - Das Selbermachen ist einfach und gut für die Winterzeit. Durch die Fermentation werden die Nährstoffe der Pflanzen verdauungsfreundlich aufbereitet und haltbar gemacht. Die für die Fermentation notwendigen Milchsäurebakterien befinden sich schon auf der Pflanze. Wenn Sie möchten, können Sie aber auch Milchsäurebakterien z.B. von Vita Biosa zu geben. Die Milchsäurebakterien produzieren bei Fermentation noch viele zusätzliche Nährstoffe. Mittlerweile gibt es auch gute Angebote in Märkten. Hinweis: Beim Erwärmen über 45°C sterben die Milchsäurebakterien ab. Das Erwärmen zum Essen ist jedoch kein Problem.
  4. Smooties sind eine einfache Methode um Pflanzen und Kräuter zu pürieren und köstliche Drinks je nach Geschmacksrichtung zu servieren. Hier gibt es mittlerweiler kleine, mittlere und grosse Rohkostmixer. Mixer mehr... und Rezepte mehr...

Wählen sie: