DE: Kostenfreie Lieferung ab 50€ mit DPD und Hermes

Checken sie bitte ihren Versorgungsstatus

ACHTUNG: Checken sie bitte ihren Versorgungsstatus

Nach Dr. Stockwell hat die Evolution sehr viele Elemente über Mikroorganismen und Pflanzen zu biologischen ungiftigen Nährstoffen umgewandelt. Vor über 10 Jahren habe ich seine CD gehört. Viele biologischen Mikronährstoffe und besondern die Mineralien und Spurenelemente werden von allen Lebewesen genutzt. Beim Biotop Mensch zeigt sich, dass sein Organismus täglich bis zu 90 Nahrungsnotwendigkeiten und mehr nutzt: ca. 60 Mineralien, 15 Vitamine, 12 wesentliche Aminosäuren und 3 wesentliche Fettsäuren. Zusammen 90 Mikronährstoffe.

  • Mineralienversorgung ist eines der wichtigsten Bausteine für jedes Lebewesen. Die bessere Mineralversorgung fördert basenbildende Prozesse und der optimalere Säure-Basen-Haushalt wird gefödert. Rein chemisch können wir nur wenige Prozente der Mineralien und Spurenelemente aufnehmen. Hier bauchen wir die Bakterien als Helfer im Wasser und Boden (Humusschicht). Sie nutzen die Mineralien und machen sie damit für die Pflanzen (Humusschicht von 100% auf 1-5% gesunken) und allen Lebewesen zugänglich. Ohne Mineralien und Spurenelemente können auch bestimmte Verdauungsenzyme gebildet werden und das Verdauungsfeuer leidet. Hier sind sie wieder gefordert, ihre Situation selbst einzuschätzen.
  • Vitaminversorgung ist breites Feld und die genaue Analyse der Nährstoffe aufwendig. Da der Teufel oft Detail steckt, ist ein pauschales Beurteilen nicht fehlerfrei. Die wasserlöslichen Vitamine wie das Vitamin C sind zu beobachten, da gerade wasserlösliche Vitamine schnell wieder ausgeschieden werden. Fettlösliche Vitamine können gespeichert werden und bei Bedarf genutzt werden. Der Faktor Temperatur in der Verarbeitung vernichtet auf Grund des Kochens - hitzeempfindlich - viele Vitamine. Garen ist vitaminschonender. Hier sind sie gefordert, ihre Situation selbst einzuschätzen.
  • Aminosäurenversorgung ist der am meisten unterschätzte Mikronährstoffbereich. Aminosäuren enthalten Stickstoff (N) und können Gewebe und Organe, Muskeln, Haut und Haare zu bilden. In der naturlichen Nahrung sind die Eiweiße, die während der Eiweißverdauung aufgespalten werden und im Körper zu eigenen Eiweißen neu aufgebaut werden. Ein gutes Verdauungsfeuer (Magensaft) und das Pepsin sind im Magen Voraussetzung, sonst schwimmen wir im Eiweiß und bekommen es zerlegt nicht in den Körper. Hier sind sie wieder gefordert, ihre Situation selbst einzuschätzen.
  • Knochen, Gelenke, Knorpel und Bindegewebe Versorgung mit Kombinationen aus Glucosamine, Chondroitin, Collactive, Vitamin D3 + K2, MSM, Vitamin C, Zink, Kupfer, Mangan und ausreichend Magensäure.
  • Vitamin B12 Versorgung. Die Evolution hat die Arbeitsteilung bei B12 entwickelt und der natürliche B12 Kreislauf ist unterbrochen. Durch das Insektensterben (Insekten sind ein Teil im B12 Kreislauf) und die moderne Verarbeitung geht das Vitamin B12 verloren.
  • Vitamin D3 Versorgung in ausreichenden Mengen. Kommen sie dazu sich ausreichend zu sonnen? Auch das moderne Arbeitsleben ist hier oft nicht förderlich. Aktuell sind mehr als 2000 IE täglich laut Studien notwendig. Ab diesen Wert ist es apothekenpflichtig und nicht mehr eine Nahrungsergänzung.
  • Magensäure Bildung / Versorgung in ausreichenden Mengen, so dass die Nährstoffe gut aufgeschlossen werden können. Start der Eiweißverdauung durch Bildung von Pepsin bei genügender Magensäure / Magensaft (pH Wert <2,5). Ist der Start verpaßt, holt die Verdauung das meistens nicht mehr. Guter Magensäurestatus ist ein guter Schutz des Körpers.
  • Magen Darm - das Verdauungsfeuer - sollte gut funktionieren, da das Mikrobiom im Darm verdaut / verarbeitet, aufwertet und neue Nährstoffe produziert. Es werden Aminosäuren, Vitamine und Spezialisten hergestellt. Nutzen sie zur Stärkung Probiotika und Präbiotika. Was nicht vom Darm und seinen Darmbakterien produziert werden kann, sind die Mineralien und Spurenelemente. Sogenannte chelatisierte Mineralien nutzen organische Verbindungen (z.B. Aminosäuren)  und haben in der Kopplung eine sehr hohe Bioverfügbarkeit.
  • Smoothies fein pürierte Versorgung selbstgemacht. Auf Rohkostmessen werden Standmixer angeboten und die Nutzung z.B. für Smoothies vorgeführt. Die Besucher können sie kosten. Die Smoothies sind eine sehr gute Versorgung unseres Körpers mit überwiegend pflanzlichen Nährstoffen. Smoothies haben einen hohen Anteil an basenbildenden Nährstoffen, was einer Übersäuerung entgegenwirkt oder diese verhindert.